Geschichte der Schäl Sick

Eine Zeitreise

300

306 Gründung Deutzer Kastell

Der römische Kaiser Konstantin I. lässt das Kastell Divitia auf der rechten Rheinseite errichten. Das Kastell soll als Schutz für eine Brücke dienen, die zeitgleich über den Rhein gebaut wird. Diese Brücke war bis ins 19. Jahrhundert hinein die einzige feste Verbindungen von einer Rheinseite zur anderen.

1000

1002 Gründung St. Heribert

Erzbischof Heribert von Köln gründet innerhalb der Mauern des Deutzer Kastells eine Benediktinerabtei. Damit weitet er den Einfluss des Kölner Erzbistums erstmals auf die rechte Rheinseite aus.

1400

1424 Vertreibung der Juden

Die Juden werden aus dem linksrheinischen Köln vertrieben und siedeln sich, wie viele Andersgläubige, auf der rechten Rheinseite an. Unser Bild zeigt eine Thora aus einer Deutzer Synagoge.

1700

1714 Vertreibung der Protestanten

Köln wirft die protestantischen Gewerbetreibenden aus der Stadt - sie siedeln sich in Mülheim an und bescheren der Stadt einen Aufschwung. Unser Bild zeigt Christoph Andreae, einen protestantischen Seidenmanufakteur aus Mülheim.

 

1784 Die Eisflut

Eine verheerende Flutkatastrophe zerstört große Teile der aufstrebenden Stadt Mülheim. Unser Bild zeigt einen Stahlstich der "Eisflut" aus dem 18. Jahrhundert.

 

1795 Französische Besatzung

Die rechtsrheinischen Gebiete Kölns werden, ein Jahr nach den linksrheinischen Gebieten, von französischen Truppen besetzt. Mit der Besatzung kommt es zu wirtschaftlichen Einschränkungen. Der freie Warenverkehr über den Rhein wird verboten. Unser Bild zeigt den Befehlshaber Napoleon Bonaparte.

1800 Industrialisierung

Im 19. Jahrhundert setzt mit rasender Geschwindigkeit die Industrialisierung ein. Der dörfliche Aufbau von Vororten wie Merheim, Brück, Vingst oder Eil weicht urbanen Strukturen. Gegen Ende des Jahrhunderts konzentriert sich die rechtsrheinische Wirtschaft zunehmend auf Maschinenbau, Metallverarbeitung und Chemie. Unser Bild zeigt Kalk Süd.

 

1800

1801 Die Staatsgrenze

Der Rhein wird offzielle Staatsgrenze zwischen Deutschland und Frankreich.

 
 

1815 Preussische Herrschaft

Mit dem Wiener Kongress endet die Herrschaft der Franzosen über Köln. Die rechts- und linksrheinischen Gebiete Kölns werden einer gemeinsamen preussischen Verwaltung unterstellt. Unser Bild zeigt die Reiterstatue des preussischen Kaisers Wilhelm II. auf der Kölner Hohenzollernbrücke.

1843 Eisenbahn

Der Bau der ersten Eisenbahnstrecke auf der rechten Rheinseite beginnt. Es ist die Strecke zwischen Deutz und Minden. Die Karte zeigt den Deutzer Bahnhof im Jahr 1865.

1856 Klöckner-Humboldt-Deutz

Die Maschinenfabrik Sievers und Co. siedelt sich auf der rechten Rheinseite an. Aus ihr gehen die Klöckner-Humboldt-Deutz Werke (KHD) hervor. Unser Bild zeigt die Motorenfabrikation im Jahr 1959.

 

1858 Chemische Fabrik Kalk

Die Chemische Fabrik Vorster und Grüneberg wird gegründet. Aus ihr ensteht die Chemische Fabrik Kalk.

1859 Brückenbau

Die erste feste Brücke über den Rhein seit spätrömischer Zeit wird errichtet. Sie verbindet das links- und rechtsrheinische Eisenbahnnetz miteinander. Zwischen 1907 und 1911 wird sie durch die heutige Hohenzollernbrücke ersetzt. Das Bild zeigt die Brücke im Jahr 1930.

 
 

1872 Kabelfabrik

Mit der Gründung der Drahtseil- und Kabelfabrik Felten und Guilleaume an der Mülheimer Schanzenstrasse (Carlswerk) entsteht das heutige Schanzenviertel. Das Bild zeigt eine Kabeltrommel der Firma bei der Verladung.

1864 Gasmotoren

August Otto und Eugen Langen begründen die erste Gasmotorenfabrik der Welt, die Gasmotorenfabrik Deutz. Mit ihr beginnt die lange Tradition der rechtsrheinischen Motorenfabrikation. Das Bild zeigt ein Portrait von Eugen Langen.

 

1888 Eingemeindung

Die Orte Deutz und Poll werden nach Köln eingemeindet. Das Bild zeigt Poll aus der Luft, knapp fünfzig Jahre später.

1900

 

1908 Hafenausbau

Der Ausbau der Rheinhäfen von Köln ist abgeschlossen. Durch den verstärkten Einsatz von Dampfschiffen war der Ausbau notwendig geworden. Das Bild zeigt den Rheinauhafen im Jahr 1898.

1910 Südbrücke

Die Südbrücke wird vollendet. Im gleichen Jahr werden die Orte Kalk, Vingst und Gremberg nach Köln eingemeindet. Das Bild zeigt die Südbrücke, die 1908 während der Bauarbeiten eingestürzt war.

 
 

1914 Eingemeindung Mülheim

Die Stadt Mülheim wird eingemeindet. Damit hat Köln rechtsrheinisch fast seine heutige Ausdehnung erreicht. Diese Lithographie zeigt Mülheim im Jahr 1914.

1400

1915 Hindenburgbrücke

Die Hindeburgbrücke wird gebaut. Heute kennt man sie unter dem Namen Deutzer Brücke. Dieses Foto zeigt die Hängebrücke im Jahr 1925.

 
 

1922 Die Köner Messe

Die Kölner Messegesellschaft wird gegründet. Zwei Jahre später erhält sie ihre eigenen Gebäude. 1928 erfolgt nach Plänen von Adolf Abel die Fertigstellung der neuen Messebauten anlässlich der Pressa-Weltschau. Unser Bild zeigt die Messe im Jahr 1977.

1929 Mülheimer Brücke

Nach heftigen Diskussionen wird als Prestigeprojekt des Kölner Bürgermeisters Konrad Adenauer die Mülheimer Hängebrücke errichtet. Unser Foto zeigt die Brücke bei der Einweihungsfeier.

 

1930

 

1932 Wohnungsbau

Die weisse Stadt in Buchforst wird fertig gestellt. Sie gilt als architektonisch und städtebaulich beispielhlaft für den grossflächigen Bau von Wohnungskomplexen für Arbeiter.

1933 Judenverfolgung

Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten beginnt auch in Köln die Judenverfolgung. Die rechte Rheinseite wird Standort für zahlreiche KZ-Aussen - und Zwangsarbeiterlager. Das Gelände der Messe fungiert als Sammellager für die Deportationen tausender Juden. Unser Bild zeigt den Boykott jüdischer Geschäfte im April 1933.

 

1945 Kriegsende

Der Zweite Weltkrieg endet. Köln ist links und rechts vom Rhein völlig zerstört. Die Schäl Sick war wegen ihrer rüstungsrelevanten Industrien ein Hauptziel der allierten Luftbombardements. Das Foto zeigt den provisorischen Wiederaufbau der Hohenzollernbrücke im Jahr 1948.

1950

1954 Deutz wird Innenstadt

Deutz wird dem Bezirk "Innenstadt" zugeschlagen. Jetzt erstreckt sich Kölns Innenstadt beiderseits des Rheins. Unser Bild zeigt ein historisches Haus an der Deutzer Freiheit.

1957 Rheinpark

Die Bundesgartenschau findet auf der rechten Rheinseite statt. Der so entstandene Rheinpark mit seinen locker integrierten Bauten gehört seither zu den wichtigsten Grünzonen Kölns.

 

1975 Eingemeindung Porz

Als letzte rechtsrheinische Stadt wird Porz nach Köln eingemeindet. Unser Bild zeigt das Porzer Rathaus.

1970

1977 Fachhochschule

Die Fachhochschule Köln wird durch die Architekten Herbert Berner und Jochen Jacobs erbaut. Damals war sie eine gefeierte architektonische Neuerung, heute wird über den Abriss der Gebäude diskutiert.

 

2000

2004 Rechtsrheinische Perspektiven

Die Stadt Kön startet das Stadtplanungsprojekt "Rechtsrheinische Perspektiven". In verschiedenen Workshops erarbeitete die Verwaltung zum Teil gemeinsam mit den Bürgern neue Konzepte für die Entwicklung der rechten Rheiseite.

 
 

2005 Köln Arcaden

Mit den Köln Arcaden eröffnet ein umstrittenes Einkaufscenter auf der rechten Rheinseite.

2006 KölnTriangle

Das KölnTriangle in Deutz wird als einziger Bau eines geplanten Hochhaus-Ensembles in Deutz fertig gestellt. Der Bau des Hochhauses hätte die Stadt Köln um ein Haar den Status als Weltkulturerbe der UNESCO gekostet.

 
 

2010 Rheinboulevard

Kölns Oberbürgermeister macht den ersten Spatenstich für den Rheinboulevard, der die beiden Uferseiten des Rheins auf gleiche Augenhöhe bringen soll. Er ist bis heute nicht vollendet. Im gleichen Jahr zieht die RTL-Mediengruppe in die ehemaligen Messehallen in Deutz.

2012 Schäl Klick

Das datenjournalistische Projekt "Schäl Klick" geht online. Stipendiaten der Journalisten-Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung berichten von und über die rechte Rheinseite.

 
 

2012 Quellen

Alle hier verwendeten Bilder sind nach der Creative Commons-Lizenz von Wikipedia lizensiert.

Urheber/Lizenzträger:

  • Deutzer Kastell: Martin Zeiller
  • Tora: Horsch, Willy
  • Humboldt-Deutz, Hohenzollernbrücke, Hohenzollernbrücke Aufbau, Luftansicht Poll, Hindenburgbrücke, Mühlheimer Brücke: Bundesarchiv
  • Messehalle: Gräfingholt, Detlef
  • Weiße Stadt: Grkauls
  • Rheinpark: Elke Wetzig (elya)
  • RTL-Hallen: JLuetkestratkoetter
  • Rheinufer: Sir James
  • Reiterdenkmal Wilhelm II: Raimond Spekking / CC-BY-SA-3.0
  • Köln Triangle: Harald Reuter
  • Köln-Arcarden: Rolf Heinrich
  • Mülheimer Freiheit: Ocrho